Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Für mich war es immer ein ganz besonderes Gefühl, in einer Stadt und einer Region aufzuwachsen, in der andere Menschen Urlaub machen. Egal, ob der nahe Thüringer Wald mit seinen weiten Wanderwegen, die Schlösser und Museen in und um Meiningen oder der Wintersport, der alljährlich hunderttausende Menschen aus der ganzen Welt in unsere Region zieht: über einen Mangel an Freizeitaktivitäten oder Events kann man sich bei uns wahrlich nicht beschweren. Und dennoch bleiben sie vielen Menschen in unserer Gesellschaft verwehrt, ja, zum Teil sogar ihren Kindern und Kindeskindern.


Für diese Menschen möchte ich mich ganz besonders einsetzen. Es darf kein Wunschtraum mehr sein, dass man von einem sicheren Arbeitsplatz gut leben kann. Es muss möglich sein, dass alle Mitbürger*innen die Möglichkeit haben, über die vielfältigen Freizeitangebote in unserer Region am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Dabei waren beispielsweise die zwei kostenfreien Kindergartenjahre der letzten Legislatur große Schritte, die eine spürbare Entlastung für die Thüringer Bevölkerung bedeuteten. Aber auch die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ist vor allem in einem ländlich geprägten Bundesland wie es Thüringen nun einmal ist, ein wertvoller Beitrag zur sozialen Entwicklung des Landes und mehr Geld im Portemonnaie eines Jeden.


In den vergangenen fünf Jahren haben wir gemeinsam mit Ihnen viel erreicht. Doch noch mehr gibt es zu tun! Mit Ihrer Stimme möchte ich auch in den kommenden fünf Jahren viele weitere Schritte gehen, um die Vision eines solidarischen und offenen Thüringens weiter in die Realität zu übersetzen – nicht nur, aber auch, um Arbeit und Feierabend neu zu gestalten.

 

Persönlicher Daten und Werdegang

  • Geboren am 24. Dezember 1993 in Meiningen, dies ist auch der Wohnort
  • 2012 Abitur am Henfling-Gymnasium Meiningen
  • 2012 - 2016 Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaften sowie der Soziologe an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2016 - 2018 Ausbildung - Verwaltungsfachangestellter Thüringer Verwaltungsschule Weimar & Stadtverwaltung Zella-Mehlis
  • 2018 - 2019 Angestellter der Stadtverwaltung Zella-Mehlis, Abteilung Finanzen
  • seit Oktober 2019 Mitglied des 7. Thüringer Landtages 

Derzeitige politische und Gesellschaftliche Funktionen

  • Mitglied des Thüringer Landtages (Sprecher für Migration und Ostpolitik)
  • Kreisvorsitzender DIE LINKE. Schmalkalden-Meiningen
  • Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE.Thüringen
  • Fraktionsvorsitzender Kreistagsfraktion DIE LINKE. im Kreistag Schmalkalden-Meiningen
  • stellv. Fraktionsvorsitzender der Stadtratsfraktion DIE LINKE. im Stadtrat Meiningen
  • stellv. Ausschussvorsitzender im Rechnungsprüfungsaussschuss Meiningen
  • Vorstandsmitglied "Thüringer gegen Suedlink e.V."
  • Mitglied "Interessenverein Humanistische Kinder- und Jugendarbeit e.V."
  • Mitglied bei Ver.di

 


Liebe Thüringer*innen,


vergangene Legislatur ist DIE LINKE mit den Slogan angetreten „wir wollen nicht alles anders machen, aber vieles besser“. Blickt man auf die letzten fünf Jahre zurück, so sind wir diesen Slogan in der rot-rot-grünen Landesregierung unter Bodo Ramelow treu geblieben. Nun ist der 7. Thüringer Landtag gewählt und über die Landesliste bin ich auch mit Ihrer Stimme in den Landtag gewählt worden. Dafür ein Herzlichen Dank. In den nächsten Jahren werde ich nicht nur auf den Themengebieten als migrationspolitischer Sprecher, sowie als Sprecher für Ostpolitik arbeiten, sondern weiterhin versuchen das Leben aller Menschen in Thüringen zu verbessern.

Ich werde Ihre Stimme des Landkreises Schmalkalden-Meiningen in Erfurt sein und habe ein offenes Ohr für Ihr anliegen. Kontaktieren Sie mich.