Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Weltflüchtlingstag 20.06.2020 - #ImWithRefugees

Quelle: UNHCR

Gegenwärtig befinden sich nach Zahlen des UNHCR, the UN Refugee Agency nahezu 80 Millionen Menschen auf der Flucht. Die Dunkelziffer liegt vermutlich deutlich höher.

Die Ursachen sind vielschichtig: Krieg, Unterdrückung, Vertreibung, Klimawandel, Hunger.
Nicht selten ist Europa, ist Deutschland, direkt oder indirekt daran beteiligt.
Im Vorjahr erzielten deutsche Rüstungsexporteure mit genehmigten Lieferungen einen Rekordwert von gut acht Milliarden Euro. Im ersten Quartal 2020 folgt ein Exportplus.
Diese Waffen werden nicht selten in Konflikten eingesetzt, welche am Ende Menschen zum Verlassen ihres Zuhauses zwingen. Menschen verlieren ihre Familie, ihr Hab und Gut, Umfeld, Freund*innen, ihr Leben.

Die wenigsten von ihnen machen sich auf den Weg nach Europa und schaffen diesen.
In den Geflüchtetenlagern auf den griechischen Inseln befinden sich zurzeit wohl 40-45.000 Menschen.

Der Freistaat Thüringen nimmt nach Beschluss der rot-rot-grünen Landesregierung in den nächsten Monaten 500 Menschen von dort auf - Berlin zog kürzlich nach und wird 300 Geflüchtete retten.
Unsere Hoffnung ist, dass dies einen Dominoeffekt auslöst und nun viele andere Bundesländer nachziehen.
DIE LINKE fordert: 10.000 Menschen - sofort!

Thüringen versteht sich als Türöffner um diesen Prozess anzukurbeln. Wichtig wird sein darauf zu achten, dass wir die Menschen möglichst schnell aufnehmen und sie hier dezentral und angemessen unterbringen und vor allem, dass sie sich hier ein Leben bei uns aufbauen können.

Am heutigen tag gilt der Dank den vielen Engagierten, die vor allem mit Druck in der Öffentlichkeit und auf der Straße dafür gesorgt haben, dass wir diesen Weg gehen.
Flüchtlingsrat Thüringen e.V. , Thüringer Flüchtlingspaten Syrien Seebrücke Weimar , Seebrücke Erfurt und so viele viele andere.